Suche
  • Zahnglanz

Grundregeln beim Zähne putzen

Zähne richtig Putzen


Zahnpflege ist eine Wissenschaft für sich. Eine Patentlösung für jedermann existiert nicht, denn jeder Mensch hat einen anderen Zahnzustand. Es gibt jedoch einige Grundregeln beim Zähneputzen, die jeder beherzigen sollte. Wir erklären Ihnen, worauf es ankommt.


Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Zähne zweimal täglich gründlich zu reinigen, am besten morgens nach dem Frühstück und abends vor dem Zubettgehen, wenn keine weiteren Speisen oder Getränke verzehrt werden. Wasser bildet die Ausnahme.


Auch ein zuckerfreier Zahnpflegekaugummi nach der Mittags- und Zwischenmahlzeit kann eine sinnvolle Ergänzung der Zahnpflege sein.


Es ist besonders wichtig, Kinder schon früh an die Mundpflege zu gewöhnen. Sehen sie hierfür auch weiterführende Informationen auf unserer Zahnpflegeseite für Kinder.


  • Gehen Sie systematisch vor, damit Sie keinen Zahnabschnitt auslassen, beispielsweise immer im Uhrzeigersinn.

  • Bürsten Sie circa drei Minuten.

  • Verwenden Sie eine fluoridhaltige Zahnpasta und eine weiche Zahnbürste.

  • Drücken Sie nicht zu fest auf. Der Anpressdruck sollte maximal 150 Gramm betragen. Sie erhalten ein Gefühl für den richtigen Druck, indem Sie das Borstenfeld Ihrer Zahnbürste auf eine Küchenwaage pressen.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen